• Der Wochenplaner mit 52 Challenges

    Starte mit "Dein nachhaltiges Jahr" in ein achtsameres Leben und stelle dich wöchentlichen Herausforderungen.
    undatiert
    illustriert
    inspirierend
    erweiterbar
  • "Dein nachhaltiges Jahr - der Wochenplaner mit 52 Challenges"
  • Nachhaltige Vorsätze fürs neue Jahr

    Ein neues Jahr ist wie ein Neuanfang. Gefühlt setzt sich alles auf Null und man kann von vorn beginnen. Es besser machen, oder zumindest anders. Ich möchte dir heute ein paar Ideen für nachhaltige Vorsätze fürs neue Jahr geben. Außerdem gebe ich dir Tipps wie du deine Vorsätze auch wirklich in dein Leben integrieren kannst.

    So kannst du deine Vorsätze fürs neue Jahr auch wirklich umsetzen

    Nicht zu viel auf einmal! Hand aufs Herz: Wie viele Vorsätze hattest du in deinem Leben schon und wie viele davon konntest du nicht umsetzen? Viele?! Das ist das Thema der Gewohnheit. Gewohnheiten machen unser Leben leichter und unser Gehirn bezieht sich daher immer wieder zurück zu ihnen. Gerade in Stresssituationen erwischen wir uns immer wieder in alten Mustern. Nimm dir also nicht zu viel auf einmal vor. Umso besser du eine neue Gewohnheit in dein Leben integriert hast, umso leichter ist es, sie auch in Stresssituationen beizubehalten.

    Wenn du dir mehrere nachhaltige Vorsätze fürs neue Jahr vornehmen möchtest, könntest du dir den Beginn dieser auf Quartale oder Wochen verteilen. „Dein nachhaltiges Jahr“ ist eine gute Möglichkeit dich dabei begleiten zu lassen. Jede Woche erhältst du Tipps für ein nachhaltiges Leben und hast Zeit dich darauf zu konzentrieren. Die Tipps richten sich ganz bewusst an die unter uns, die noch am Anfang von Nachhaltigkeit stehen. Schau doch einfach mal rein.

    10 nachhaltige Vorsätze fürs neue Jahr

    Ich gebe dir heute 10 Ideen für nachhaltige Vorsätze die du dir im kommenden Jahr vornehmen kannst. Schau welche zu dir passen und welche du wirklich umsetzen möchtest. Denn nur wenn du es wirklich willst, wirst du es auch schaffen.

    Nachhaltige Vorsätze - Mehr Fahrrad fahren1. Nachhaltiger Vorsatz: Mehr Fahrrad fahren

    Mehr Bewegung und dabei auch noch etwas für die Umwelt tun. Klingt gut, ist es auch. Jede Fahrt mit dem Auto, die sich vermeiden lässt, bläst unnötig CO2 in die Umwelt. Also denk mal kurz darüber nach wie oft du nur mal kurz irgendwo hingefahren bist obwohl die Strecke wenige Kilometer lang war?! Nimm dir dafür die nächsten Mal einfach dein Fahrrad. Für den Start könntest du gleich morgen dein Fahrrad auf Vordermann bringen, die Kette ölen, ein schickes Körbchen anbringen und es griffbereit hinstellen. So wird es dir gleich viel leichter fallen zum Fahrrad zu greifen, wenn du nur mal kurz Brötchen holen möchtest.

    2. Nachhaltiger Vorsatz: Auf grünen Strom umsteigen

    Beziehst du bereits grünen Strom? Super, weiter so. Wenn nicht wäre dies ein nachhaltiger Vorsatz der wirklich ganz einfach umzusetzen ist. Hier findest du ein paar tolle Anbieter für grünen Strom, die dir auch bei der Umstellung helfen. Auch wenn du noch ein paar Monate in deinem alten Vertrag bist, kannst du die Umstellung bereits anstoßen.

    Nachhaltige Vorsätze - Ökostrom3. Nachhaltiger Vorsatz: Wiederverwerten

    Wiederverwerten – Reuse – ist einer der Säulen des Zero Waste. Es ist eine tolle Möglichkeit deine Müllmenge zu reduzieren und nachhaltiger zu leben. Immer wenn du in den kommenden Wochen etwas weg schmeißen würdest, solltest du dich fragen ob es noch einmal wieder verwendet werden kann. Wenn ja, solltest du es aufheben. Richte dir dafür einen Ort ein, wo du diese Sachen lagern kannst und sie dich trotzdem nicht stören. Wir haben dafür in unserer Vorratskammer Platz eingeräumt. So kannst du wieder verwendbare Tüten, Gläser, Stoffe, Papiere und alles andere lagern. Beschäftige dich im nächsten Schritt damit was man alles selber machen kann und probiere es einfach aus. So kannst du aus alten Zeitungen beispielsweise Mülltüten falten. Hier bekommst du noch mehr Tipps. Du wirst schnell merken, wie es dir in Fleisch und Blut übergeht Möglichkeiten für die Wiederverwendung zu sehen wenn du vermeindlichen „Müll“ in den Händen hältst.

    4. Nachhaltiger Vorsatz: Mehr nachhaltiger ernähren

    Wusstest du, dass du 2,51 Kilogramm CO2 sparen kannst, wenn du nur einen Tag auf Fleisch verzichtest? Jeder Tag, den du dich vegetarisch oder vegan ernährst, ist somit ein nachhaltiger Tag. Für den Beginn gibt es mittlerweile viele tolle vegetarischen Ersatzprodukte mit denen du deine üblichen Gerichte kochen kannst. Außerdem kannst du dir einen Essensplan für die Woche machen. Beschäftige dich mit vegetarischen und veganen Rezepten und plane sie bewusst ein.

    Sich nachhaltig zu ernähren heißt aber auch sich regional und saisonal zu ernähren. Schau beim Einkaufen daher auf das Herkunftsland von Obst und Gemüse und greife vorzugsweise zu dem aus dem näheren Herkunftsland oder kaufe in einem Hofladen von einem benachbartem Bauern ein. So kannst du indirekt deinen CO2-Fußabdruck reduzieren, da der Transport vermieden oder verringert wird.

    5. Nachhaltiger Vorsatz: Informiere dich

    Einer meiner Tipps hat auf den ersten Blick nichts mit den versprochenen „nachhaltige Vorsätze“ zu tun. Aber jede Veränderung beginnt mit dem Verständnis. Besonders wichtig ist es also, dass du dich informierst. Über Klimawandel, Insektensterben und vor allem über deine Möglichkeiten dagegen etwas zu tun. Ich selbst informiere mich gern bei maiLab, Klimafakten, Quarks und vielen anderen Blogs bei Instagram.

    Nachhaltige Vorsätze - eigene Gemüsepflanze6. Nachhaltiger Vorsatz: Eigene Nutzpflanzen

    Alles was du selber produzierst, braucht nicht in großen Fabriken zu unfairen Bedingungen am anderen Ende der Welt hergestellt oder verpackt und dann durch die ganze Welt transportiert werden. Ganz klar, dass gärtnern daher nachhaltig ist. Davon unabhängig können die Pflanzen unseren Insekten dienen und binden CO2. Baue im kommenden Jahr ein paar Gemüsepflanzen an und pflanze einen Obststrauch oder Obstbaum. Aber auch ohne einen eigenen Garten kannst du ein paar Nutzpflanzen wachsen lassen. Tomaten lassen sich auch ganz wunderbar im Topf auf dem Balkon groß ziehen und vielen Kräuter reicht ein Topf auf deinem Fensterbrett in der Küche.

    7. Nachhaltiger Vorsatz: Plastikärmer leben

    Hast du schon einmal auf deinem Plastikverbrauch geachtet. Wie viel Plastik wirfst du so jede Woche weg? Der Durchschnitt der Deutschen liegt bei 720 Gramm pro Woche pro Person. Das meiste sind davon Verpackungen von unserem Einkäufen. Du kannst das reduzieren. Achte beim Einkauf einfach darauf was genau du kaufst und frage dich ob es das Produkt auch in einer anderen Verpackung gibt. Deinen nachhaltigen Vorsatz kannst du einfacher umsetzen wenn du deinen Plastikmüll pro Woche wiegst und deine Erfolge notierst.

    Nachhaltige Vorsätze - Umweltschutz8. Nachhaltiger Vorsatz: Für Natur- oder Tierschutz spenden

    Wie wäre es wenn du nächstes Jahr etwas für den Naturschutz oder Tierschutz spendest? Dies kannst du einmalig für dich machen, oder du machst dir eine Spardose und immer wenn du etwas über hast, legst du das Geld da rein. Einmal im Monat kannst du sie dann plündern und sie einem Projekt deiner Wahl übergeben. Tierheime oder Gnadenhöfe sind über jede Hilfe dankbar. Du kannst aber auch Patenschaften für Natur übernehmen. Ich kann dir dafür das Projekt Klimawiese empfehlen. Klimawiese setzt sich für die regionale Artenvielfalt und den Erhalt von Insekten und Kleintieren ein. Hier erfährst du mehr über das Projekt.

    9. Nachhaltiger Vorsatz: Urlaub in Deutschland

    Die Coronazeit hat es uns vorgemacht. Für Urlaub muss man nicht immer in ferne Länder fliegen. Der Urlaub im eigenen Land kann auch toll sein. Wir haben in Deutschland eigentlich alles was das Urlaubsland begehrt. Meer, Seen, Berge, Städte. Je nachdem welcher Urlaubstyp du bist, wirst du ganz sicher auch hier fündig. Suche dir dieses Jahr eine Gegend in der du noch nicht warst und hab viel Spaß!

    Nachhaltige Vorsätze - Müll sammeln10. Nachhaltiger Vorsatz: Müllsammeln

    Ist dir schon einmal aufgefallen wie viel Müll in unserer Natur liegt? Viele Tiere verenden, weil sie sich in Plastiknetzen verfangen und Zigarettenstummel verseuchen unser Grundwasser. Hab ab heute immer einen Beutel bei dir und sammele Müll auf. Diesen kannst du zu Hause in den Mülltonnen getrennt entsorgen. Vielleicht wird so das ein oder andere sogar noch recycelt. Was du in welcher Tonne entsorgen kannst, kannst du in meinem Artikel „Richtig recyceln – Wie trenne ich meinen Müll richtig?“ nachlesen.

    Unterstütze Greenberries, teile diesen Beitrag. Vielen Dank

    Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
    0 Artikel - 0,00