nachhaltiges Buero

Nachhaltigkeit im Büro – So wird dein Arbeitsplatz grüner!

Der Alltag vieler Menschen findet im Büro statt. Jährlich steigt die Zahl der Büroarbeitnehmer um eine zweistellige Prozentzahl und dieser Trend hält an. Dazu kommt die Büroarbeit die wir aus privaten Gründen machen müssen. Nachhaltigkeit im Büro sollte also zu unseren Routinehandlungen werden um Ressourcen zu sparen. Mit einigen Tricks kannst du das leicht erreichen.

Du wirst jetzt denken, dass die Nachhaltigkeit im Büro vom Vorgesetzten abhängt und du nicht viel ausrichten kannst. Bei meinen Tipps wirst du aber merken, dass sehr viel, sehr wohl von dir abhängt. Nicht alles, was vom Chef gestellt wird musst du nutzen, du kannst deine eigenen Wege gehen. Oft ist es der Kollege der als Vorbild handelt und damit seine Mitmenschen inspiriert. Und für die Dinge die du nicht eigenmächtig handeln kannst?! – Mach deinem Chef Vorschläge was es zu ändern gilt. Er wird dankbar sein für den Vorschlag!

1 – Der Fahrtweg

Nutze Fahrrad oder ÖPNV für den Arbeitsweg. Falls das nicht geht, bilde Fahrgemeinschaften mit in der Nähe lebenden Kollegen oder arbeite wenn möglich im Homeoffice statt jeden Tag Auto zu fahren.

2 – Papier im Büro – so geht es nachhaltig

PapierablageGemäß GoBD (Grundsätze der ordnungsgemäßen Führung auf Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) ist es bereits gesetzlich definiert elektronischen Schriftverkehr und Rechnungen nur noch elektronisch aufzubewahren. Du brauchst viele Unterlagen also nicht mehr ausdrucken, nur um sie aufzubewahren. Eine digitale Ablage und ein papierloses Büro sollte also das Ziel sein.

Leider lässt sich nicht in allen Fällen auf Papier verzichten, nutze in solchen Fällen recyceltes Papier und nutze es beidseitig. Ist eine Seite nur einseitig genutzt, kannst du die Rückseite immerhin noch als Schmierpapier nutzen. Druckerpatronen solltest du nachfüllen lassen, statt sie nach einmaliger Nutzung weg zu werfen.

Nutze für deine eigenen Notizen lieber einen Bleistift, statt einen Kuli, so vermeidest du den Müll einer leeren Kulimine.

3 – Wassernutzung

Nachhaltigkeit im Büro hört nicht an der Bürotür auf. Sie geht in Küche und Bad weiter: Schone deinen Wasserverbrauch! Nutze die Spültstopp-Taste auf Toilette und lass auch sonst kein Wasser unnötig laufen. Trinke Leitungswasser statt das bereitgestellte Wasser in Plastikflaschen.

[do_widget id=custom_html-9]

4 – Die Wege im Büro

Nutze die Treppe statt den Aufzug. Das ist nicht nur nachhaltiger, sondern auch gesünder. Gehe kurz bei deinem Kollegen vorbei um mit ihm kurze Sachen abzusprechen, statt E-Mails zu schreiben oder anzurufen. Jeder Gang ist wichtig für unsere Gesundheit und wir bewegen uns, vor allem im Büro, sowieso zu wenig.

5 – Strom und IT-Technik

70% ihrer Laufzeit werden Bürogeräte nicht gebraucht. Vor allem hier steckt also viel Potenzial das Klima zu schonen und die Nachhaltigkeit im Büro zu steigern.

Nutze Energiesparlampen und schlage deinem Chef vor grünen Strom zu nutzen. Schalte immer alle nicht genutzten Lichtquellen aus.

Stelle den Energiesparmodus so ein, dass er bereits nach kurzer Zeit der Nichtnutzung sich automatisch einschaltet. Wenn du deinen Arbeitsplatz für ein Meeting oder eine Pause verlässt, schalte direkt in den Energiesparmodus. Allerdings verbraucht dein Rechner auch in diesem Modus immer noch 50% des Stroms. Daher schalte den Rechner und alle anderen möglichen Geräte immer nach Dienstschluss komplett aus. Fahre sie herunter und nutze eine Stromsteckerleiste mit Schalter, so zieht dein Rechner auch keinen Strom im Standby-Modus.

Es gibt bereits tolle Tastaturen und Mäuse aus Holz. Wenn du die Möglichkeit hast, dir deinen Arbeitsplatz selbst zu gestalten: Nutze sie.

6 – Das nachhaltige Bürobad

Im Bad werden meist Flüssigseife im Einmalplastikspender und Papiertücher oder ein Lüfter zum Hände trocknen angeboten. Dies wird meist aus Kostengründen gestellt, weil sie sich die Kosten der Reinigung für Handtücher sparen wollen. Meist hat dein Arbeitgeber aber gar nichts dagegen, wenn du dir ein Handtuch hin hängst. Achte einfach darauf es regelmäßig mit nach Hause zu nehmen und es zu waschen. Auch kannst du feste Seife bereitstellen. Wenn du nicht möchtest, dass deine Kollegen es mit benutzen, musst du dies allerdings ansprechen. Denn sicher werden viele Kollegen froh sein für diese nachhaltigen Möglichkeiten und sie mitnutzen.

[do_widget id=custom_html-10]

7 – Die Büroküche und die Mittagspause

In der Büroküche gibt es meist die Möglichkeit Geschirr zu hinterlegen. Nutze als deine eigene Tasse, statt den Plastikbecher aus dem Kaffeeautomat. Stellt dein Arbeitgeber Kaffee bereit? Dann animiere ihn fairen Kaffee zu kaufen.

Für die Mittagspause kannst du gut eigenes Essen mitbringen und in einer, meist bereitgestellten, Mikrowelle erwärmen. Auch hierfür solltest du natürlich echtes Geschirr statt Plastikgeschirr nutzen. Wenn du kein Mittagessen dabei hast, kannst du in der Umgebung essen gehen oder dir Take-Away-Essen holen. Bring hierfür deine eigene Edelstahldose mit, statt die Einmalverpackung zu nutzen.

Pakete sammeln8 – Klimaneutraler Versand

Briefumschläge und Pakete kann man prima mehrfach nutzen. Generell solltest du E-Mails statt Briefe schreiben. Aber auch eine E-Mail kostet etwa 10 Gramm CO2. Reduziere daher deine Kommunikation per E-Mail ebenso auf das notwendige Maß – halte die E-Mail-Verteiler klein und leite nicht alle langen E-Mail-Konversationen ungefiltert weiter.

Auch wenn du das alles beachtest, wirst du nicht um alle Briefe und erst recht nicht um Pakete herum kommen. Nutze dann Briefumschläge aus Graspapier und Versanddienste, welche klimaneutrale Versandoptionen anbieten.

9 – Zero Waste im Büro – Reduce – Reuse – Recycle

Auch im Büro kannst du einige Grundsätze des Zero Waste anwenden. Über alle 8 Grundsätze habe ich hier bereits geschrieben.

Im Büro gilt es vor allem: Verwende das was bereits da ist.  Nutze Ordner mehrfach, Briefumschläge und Pakete kannst du ebenso meist mehrfach nutzen. Verwende geschenkte Kulis wenn sie bereits da sind.

Ordner wiederverwendenNutze entweder plant-a-pencil und pflanze deinen Bleistiftrest ein oder aber nutze eine Bleistiftverlängerung um auch den kleinsten Rest des Bleistiftes nutzen zu können.

Animiere deinen Chef und deine Kollegen zu recyceln. Dein Chef sollte entsprechende Mülltonnen aufstellen und wird damit letztendlich auch sparen. Wenn die Mülltonnen vorhanden sind, müssen sie aber genutzt werden. Leider ist das für viele Menschen kein Selbstverständnis. Sei ein Vorbild für deine Kollegen, du wirst merken, dass es Früchte trägt.

Ebenso sollten ausrangierte Möbel weitergegeben werden. Nach Steuerrecht ist es nicht einfach Möbel an Mitarbeiter zu verschenken, sie können aber hervorragend an soziale Einrichtungen weitergegeben werden.

10 – Dienstreisen vs. digitale Meetings

Gerade die Corona-Krise zeigt uns auf, dass es sehr wohl möglich ist Meetings und sogar Konferenzen digital durchzuführen, statt immer vor Ort sein zu müssen. Nutze daher die digitalen Möglichkeiten wo es geht. Wenn es sich nicht vermeiden lässt und doch reisen musst, solltest du darauf achten klimaneutral zu reisen, per ÖPNV, Zug oder mit einer Fluglinie die deine Reise mit Ausgleichsprojekte neutralisiert.

 

Nachhaltige Büroartikel findest du auch im Greenberries-Shop. Unter anderen diese:

Unterstütze Greenberries, teile diesen Beitrag. Vielen Dank