plastikfreie Zahnpasta

Zahnpasta ohne Plastik – was gibt der Markt her?

Unsere herkömmliche Zahnpasta verursacht Plastikmüll durch die Tube an sich, beinhaltet meist aber auch Mikroplastik. Noch dazu beinhalten sie giftige Inhaltstoffe wie Triclosan, Natriumlaurylsulfat, schädigende Schleifmittel oder allergene und krebsauslösende Parabene. Dies alles sollte Grund genug sein, eine nachhaltige Zahnpasta als Alternative zu den herkömmlichen Zahnpastas zu nutzen. Ich möchte euch heute vorstellen, welche Möglichkeiten der Markt bietet.

Zahnpasta am Stiel

Zahnpasta am Stiel sieht aus wie ein eckiger Lolli am Holzstiel. Ästhetisch ist anders. Mit dem Zahnpastalolli streichst du über deine feuchte Holzzahnbürste und kannst bereits losputzen. So die Theorie. In der Praxis bewährt sich das leider nicht so gut. Der Zahnpastablock bröckelt immer wieder und durch die Feuchtigkeit durch Abstreichen und Aufbewahren im meist feuchtem Bad, fällt der Klotz irgendwann ganz von dem Stiel. Positive Erfahrungen kann ich daher leider nicht berichten.

Zum Putzgefühl ist Gutes zu berichten: Beim Putzen schäumt die Zahnpasta wenig, was mich persönlich nicht stört. Mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Pfefferminze, Salbei-Zitrone und Zimt, schafft Lamazuna ein teils ungewöhnlichen Zahnputzgefühl in den Mund.

Beim Thema Nachhaltigkeit ist die Zahnpasta am Stiel ganz weit vorn. Der Hersteller Lamazuna verspricht Rohstoffe aus zerifiziertem biologischen Anbau und faire und vegane Herstellung. Die Zahnpasta kommt ohne Plastikverpackung im Karton, reicht so lang wie zwei herkömmliche Zahnpastatuben und der Holzstiel ist kompostierbar.

[do_widget id=custom_html-9]

Zahnsalz

Zahnsalz besteht meist wirklich nur als gereinigtem Salz. Es wirkt einzig durch die körnige Struktur welcher Plaque entfernt und damit der Kariesbildung vorbeugt. Aufgrund der geringen Inhaltsstoffe ist das Zahnsalz vor allem für Allergiker gut geeignet. Manche Hersteller mischen dem Zahnsalz zusätzliche Inhaltsstoffe hinzu um Wirkung und Putzgefühl zu verbessern.

Die Anbieter Waschbär und Pure Nature besinnen sich auf die reine Salzvariante und versenden jeweils im Glasbehälter. Leider hingegen mit einem Plastikdeckel.

Das Zahnsalz von SWAK hat pulverisiertes Miswakholz mit eingemischt. So kann auch mit herkömmlichen Holzzahnbürsten die Wirkung des Miswakbaumes und der Siwak-Zahnbürste zum Einsatz kommen.

Kauen bis es schäumt – Zahnpastatabletten

plastikfreie Zahnpasta

Die Zahnpastatabletten sind auf Basis von Kieselerde hergestellt und einfach anzuwenden. Eine Tablette mit ein paar Tropfen Wasser in den Mund, kauen bis es schäumt und schon kann losgeputzt werden. Das Gefühl beim Kauen ist anfangs ungewöhnlich und mit zu wenig Wasser kann es mehlig werden. Ich persönlich hab mich schnell dran gewöhnt und durch den entstehenden Schaum ist das Putzgefühl letztendlich der herkömmlichen Zahnpasta sehr ähnlich.

Der Anbieter Denttabs verkauft seine Zahnpastatabletten in Abpackungen mit je 125 Stück, das reicht für rund 2 Monate. Diese Tabs sind mittlerweile in jeder gut sortierten Drogerie zu finden und wählbar mit oder ohne Fluorid erhältlich. Leider werden sie in einer innen beschichteten Papiertüte verkauft.

Zahnpastatabletten von Georganics kommen dagegen nachhaltig im Glas. Durch die Zugabe von Kokosöl, Mineralien wie Calcium, Magnesium und Ölen für Geschmack, verspricht der Hersteller eine besonders wirksame Beseitigung von Bakterien. Die Geschmacksrichtungen sind vor allem fruchtig aber auch eine Version mit Aktivkohle ist erhältlich. Die Optik von Glas und Tab ist wirklich ein Highlight und wird euch im Bad erfreuen.

[do_widget id=custom_html-10]

Zahnpasta im Glas

Vom Putzgefühl ist die Zahnpasta im Glas der herkömmlichen Zahnpasta sehr ähnlich. Sie ist einer Paste sehr ähnlich. Mit einem, meist mitgelieferten Holzspatel, wird die Zahnpasta auf die Holzzahnbürste gebracht und schon kann losgeputzt werden.

Der Anbieter Georganics verspricht vegane und tierversuchsfreie Herstellung und eine komplett kompostierbare oder recyclebare Verpackung. Angeboten werden vor allem fruchtige Geschmacksrichtungen, welche auch für Kinder sehr schmackhaft sein soll.

Ben&Anna bieten ebenso Zahnpasta im Glas an. Auch sie sichern eine vegane und tierversuchsfreie Herstellung zu. Angeboten werden 3 verschiedene Abfüllungen:

  • Black:  mit Aktivkohle. Durch Sanddorn und Kamille entsteht ein angenehmer Geschmack
  • White: löst Verfärbungen, verfeinert mit Salbei und Minzöl
  • Sensitive: mit Sanddorn, welcher sensible Zähne schützt und kräftigt.

 

Unterstütze Greenberries, teile diesen Beitrag. Vielen Dank