Ostereie natuerlich faerben

Ostereier natürlich färben – Farben und Muster

Bunte Osteeier sind ein Muss zu Ostern. Wenn der Frühstückstisch für die Familie gedeckt ist, oder die Osterkörbchen für die Freunde gepackt werden, dann will jeder ein besonderes Ei haben. Es muss eine besondere Farbe haben oder soll toll gemustert sein. Dabei werden die Ostereierfarben, die es im Supermarkt zu kaufen gibt meist mit einer Menge unnützer Plastikverpackung verkauft. Ich zeige euch heute verschiedene nachhaltige Methoden eure Ostereier zu färben. Alles was ihr dazu braucht sind ein paar Eier und ein paar Zutaten, die ihr eh im Haus habt. Ein Upcycling zu Ostern.

Welche Eier könnt ihr färben?

Färben könnt ihr alle Eier die ihr so zu Hause habt. Wollt ihr klare Farben, nehmt vor allem weiße Eier. Wenn ihr braune oder auch andersfarbige Eier nehmt, verändert sich die gefärbte Farbe natürlich entsprechend. Bei braunen Eiern wird sie bspw. dunkler, bzw. gesättigter.

Ihr könnt frische hart gekochte Eier färben, genauso wie ausgeblasene Eier die ihr später für die Dekoration verwenden wollt.

[do_widget id=custom_html-9]

Welche Naturstoffe ergeben welche Farbe?

  • gelb: Kurkuma oder Kamille
  • orange: Mohrrüben (klein gehakt)
  • rot: Rote Beete
  • blau: Heidelbeeren, Fliederblüten
  • lila: Rotkohl
  • grün: Petersilie, Brennnessel oder Spinat
  • goldbraun: Zwiebelschalen
  • rotbraun: Zwiebelschalen einer roten Zwiebel
  • helles braun: schwarzer Tee
  • dunkles braun: Kaffee

Für meinen Test habe ich Kaffee (tiefes braun), schwarzen Tee (helles braun), Kamille mit Petersilie (zartes gelbgrün) und Zwiebelschalen (rotbraun) genutzt.

Ostereie natuerlich faerbenOstereier natürlich färben – Schritt für Schritt

Für alle Zutaten gilt es einen kräftigen Sud vorzubereiten. Hierfür gibst du deine Zutat und einem Esslöffel Essig in einen Topf und kochst dieses mindestens 15 Minuten auf. Der Essig macht deine Farbe etwas intensiver. Gib deine Eier dann direkt mit in den Sud. Achte darauf, dass deine Eier vollständig vom Wasser bedeckt sind, besser noch liegen sie mindestens 1 Zentimeter unter Wasser. Koche sie zehn Minuten direkt mit dem Sud mit. Nimm den Topf  danach vom Herd.

Du kannst deine Eier jetzt herausnehmen, wenn dir die Farbe die sie angenommen haben, gefällt. Die Farbe die die Eier bis jetzt bekommen haben, werden sie auch behalten, wenn du sie heraus nimmst. Die Farbe verblasst nicht oder intensiviert sich.

Gefällt dir die Farbe hingegen noch nicht und du möchtest ein intensiveres Ergebnis, belasse deine Eier einfach noch im Sud. Um das Farbergebnis, welches du auf den Fotos sehen kannst, zu erhalten, habe ich meine Ostereier über Nacht in dem kalten Sud belassen.

Ostereier natuerlich faerbenNatürliche Muster für eure Ostereier

Du kannst deine Ostereier auch auf nachhaltige Art verzieren.

  • Weiße Kreise um das Ei erhälst du, indem du Gummibänder um das Ei wickelst bevor du es färbst
  • Für Ostereier mit einem Blatt- oder Gräserabdruck brauchst du etwas Fingerfertigkeit. Lege dafür ein Blatt auf dein Ei und spanne ein Stück einer alten Nylonstrumpfhose über das Blatt und binde es auf der gegenüberliegenden Seite mit einem Gummiband fest. Wichtig ist, dass der Nylonstoff möglichst eng anliegt. Nutze hierfür am besten eine alte kaputte Nylonstrumpfhose. So bekommt sie noch einen Sinn.
  • Glänzen lassen kannst du deine Ostreier in dem du das Ei am Ende mit ein paar Tropfen Speiseöl einreibst.
  • Ein beliebiges Muster kannst du nachträglich in deine Osteier malen, indem du das Ei mit einem in Zitronensaft getränktes Wattestäbchen, bemalst.

Für meinen Test habe ich altes Geschenkband von Weihnachten um alten Gardinenstoff um die Eier gewickelt. Dies lies sich nicht so fest wickeln, dass ein richtiges Muster entstanden ist. Da der Sud aber trotzdem unterschiedlich stark in die Eischale eindringen konnte, entstand eine tolle Marmorierung. Den Trick mit dem Wattestäbchen habe ich für das gepunktete Ei angewendet.

[do_widget id=custom_html-10]

Ostereier natürlich färben – Trocknen ohne Abdrücke

Wenn deine Eier die Farbe erhalten, haben die dir gefällt, musst du sie aus dem Sud nehmen. Legst du sie nun auf einen Untergrund wo sie viel Auflagefläche haben, verändert sich an dieser Stelle nochmal die Farbe. Um das zu verhindern, habe ich eine alte Klopapierrolle in Ringe geschnitten und die Eier auf sie aufgelegt. Das hat gut geklappt.

Und dann noch ein persönlicher Tipp

Legen unsere Hühner mal eine besonders schöne Farbe, dann färbe ich dieses Ei nicht zu Ostern. Ich koche es dann normal und lege es mit zu den gefärbten Eiern. Alle wundern sich dann wie dieses Ei gefärbt wurde. Wenn ihr wissen wollt, welcher Hühnerrasse welche Eierfarbe legt, könnt ihr meinen Artikel „Welche Hühnerrassen legen welche Eierfarbe?“ lesen.

 

Wenn ihr auch eure Osterdeko selbst machen wollt und etwas Wollreste über habt, dann lest auch gern meine Anleitung zur Osterdeko.

Unterstütze Greenberries, teile diesen Beitrag. Vielen Dank