• Der Wochenplaner mit 52 Challenges

    Starte mit "Dein nachhaltiges Jahr" in ein achtsameres Leben und stelle dich wöchentlichen Herausforderungen.
    undatiert
    illustriert
    inspirierend
    erweiterbar
  • "Dein nachhaltiges Jahr - der Wochenplaner mit 52 Challenges"
  • Osterdeko häkeln – Osteeier zum Anhängen

    Gehäkelte Ostereier können ganz individuell gestaltet werden und sind ein toller Hingucker in deiner Osterdeko. Das Muster für die Eier bleibt komplett dir überlassen. Ich bin ein Fan von Unifarben, aber du kannst sie gestreift häkeln, Muster reinhäkeln oder hinterher das fertig gehäkelte Ei besticken. Deiner Kreativität sind somit keine Grenzen gesetzt. Ich gebe dir eine kostenlose und detaillierte Anleitung zum Ostereier häkeln.

    Das benötigst du für ein Osterei

    Für ein Osterei benötigst du

    [do_widget id=custom_html-9]

    Ostereier häkeln – detaillierte Anleitung

    Dein Osterei häkelst du nur mit festen Maschen und von unten nach oben im Kreis. Sozusagen von der Eispitze zu runden Eiseite. Du kannst das Ei in Spiralrunden häkeln oder in Kreisrunden in der du jede Reihe mit einer Kettmasche sauber abschließt. Bei gemusterten Eiern empfehle ich die Variante mit dem sauberen Reihenabschluss, weswegen ich diese hier auch erläutere. Du kannst natürlich auch in Spiralrunden häkeln. Hierfür häkelst du eine feste Masche, statt einer Luftmasche am Rundenanfang für die erste feste Masche und der Kettmasche am Ende der Runde.

    Beginne mit einem magischen Ring. Wenn dir dieser noch nicht geläufig ist, kannst du im folgenden Video kurz nachsehen.

    Häkel in den magischen Ring acht feste Maschen.

    Reihen eröffnest du immer mit einer Luftmasche. Häkel dann nach der beschriebener Anleitung und schließt die Reihe mit einer Kettmasche ab.

    2. Reihe: drei feste Maschen, nächste Masche verdoppeln, etc. (= 10 Maschen).

    3. Reihe: vier feste Maschen, nächste Masche verdoppeln, etc. (= 12 Maschen).

    4. Reihe: zwei feste Maschen, nächste Masche verdoppeln, etc. (= 16 Maschen).

    5. Reihe: drei feste Maschen, nächste Masche verdoppeln, etc. (= 20 Maschen).

    6. Reihe: 20 feste Maschen häkeln

    7. Reihe: vier feste Maschen, nächste Masche verdoppeln, etc. (= 24 Maschen).

    8. Reihe: 24 feste Maschen häkeln

    9. Reihe: zehn feste Maschen, nächsten zwei Maschen zusammenhäkeln, etc. (22 Maschen)

    10. Reihe: neun feste Maschen, nächsten zwei Maschen zusammenhäkeln, etc. (= 20 Maschen)

    11. Reihe: acht feste Maschen, nächsten zwei Maschen zusammenhäkeln, etc. (= 18 Maschen)

    12. Reihe: eine feste Maschen, nächsten zwei Maschen zusammenhäkeln, etc. (= 12 Maschen)

    Hier stopfst du das Ei nun mit deiner Watte aus. Stopfe nicht zu eng, da das Ei sonst evtl. beulig wird. hast du ein wenig Luft, kannst du das Ei etwas in Form kneten. Du kannst das Ei auch gut mit anderen Stoffresten stopfen. Ich nehme zum Beispiel gern gesammelte Wollreste die zu klein sind um sie anders zu verwenden.

    13. Reihe: immer zwei Maschen zusammenhäkeln bis das Ei zusammengehäkelt werden kann.

    [do_widget id=custom_html-10]

    Ostereier haekelnAufhängung für dein Osterei

    Bring eine Luftmasche in eine Masche an der letzte Öffnung des Ei’s oder nimm die letzte welche du gehäkelt hast. Häkele nun eine Luftmaschenkette mit mindestens 30 Luftmaschen und bringe die letzte Luftmasche auf der gegenüberliegenden Seite der Öffnung des Ei’s wieder an.

    Die restlichen Wollfäden können gut im Ei untergebracht werden.

    Ostereier häkeln – Schleife auf dem Ei

    Um in dein Ei eine andere Farbe einzubringen, nimmst du nach Reihe 7 einen andersfarbigen Wollfaden und häkelst mit ihm weiter. Achte darauf, dass der überhängende Wollfaden, auch am Anfang, etwa 50 Zentimeter lang bleibt. Du benötigst ihn später für die Schleife.

    Osterdeko haekelnHäkel nun die Reihen acht bis 10 in einer anderen Farbe und schneide den Faden wieder mit einem etwa 50 Zentimeter langen Restfaden ab. Fädele den langen Restfaden vom Anfan,g durch die letzte gehäkelte Masche in der Farbe, und führe beide Restfäden nach außen. Häkel nun das restliche Ei in der ursprünglichen Farbe zu Ende.

    Nun widmest du dich den beiden Restfäden. Häkele aus ihnen sehr enge Luftmaschenketten von mindestens 30 Luftmaschen. Fädele den Faden bei der letzten Luftmasche durch und schneide ihn ab. Forme aus beiden Luftmaschenketten noch eine Schleife.

    Möchtest du noch andere Osterdeko häkeln? Dann findest du hier weitere Anleitungen.

    Die Osterdeko sieht besonders toll aus, wenn du sie für nachhaltig gefärbte Ostereier verwendest. Schau hier nach wie du Ostereier natürlich färben kannst.

     

    Was du alles brauchst, findest du auch im Greenberries-Shop:

    Unterstütze Greenberries, teile diesen Beitrag. Vielen Dank

    Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
    0 Artikel - 0,00